28.11.2011 11:09 Uhr

Jenseits der Worte | Benefizkonzert zum 1. Advent in Chemnitz

Musik – nicht nur für die Ohren ...

Benefizkonzert der „Sächsischen Mozart-Gesellschaft e.V." und des
Vereins „aktives Leben und Gesundheitsförderung Chemnitz e.V.“
am 1. Advent 2011 zu Gunsten des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ)

Kinder erleben es wie ein Spiel – tatsächlich ist es Therapie. Gefühle zum Ausdruck zu bringen, ohne sie erklären zu müssen - zu kommunizieren, ohne viele Worte zu verlieren – das ist Musik, die im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Haut geht“. Musiktherapie ist eine Behandlungsmethode innerhalb des umfangreichen sozialpädiatrischen Betreuungsangebotes der Poliklinik GmbH Chemnitz für stark eingeschränkte Kinder.
Im Sozialpädiatrischen Zentrum wird sie neben psychiatrischen, psycho-diagnostischen und physiotherapeutischen Behandlungsmethoden angeboten, um das Selbstwertgefühl der Patienten zu stärken, Handlungsfähigkeiten herzustellen und ist geschenkte Lebensfreude zugleich.

Den „klingenden Advent“ leitete traditionell die Sächsische Mozartgesellschaft am Sonntag, dem 27.11.2011 das Benefizkonzert in der St. Petrikirche in Chemnitz ein. Mit 750 Konzertbesuchern und dem stattlichen Ergebnis von über  € 17.900 als Benefizerlös wird die Arbeit im Projekt „100Mozartkinder“ unterstützt und musiktherapeutische Angebote für Kinder im Sozialpädiatrischen Zentrum Chemnitz (SPZ) ermöglicht.
Das Konzert gab die Chance, Perspektiven und notwendige Zuwendung zu erkennen, zu verstehen und aktiv zu handeln. Damit aus Idee und Absicht unmittelbar erlebte Tat und ein gutes Gefühl erwachsen können, war die Kupper Computer GmbH einer der Hauptsponsoren.